Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555


REFERENZEN

DETAILS

Details

Erschließung


Bayer Technology Services Chempark Krefeld/Uerdingen - Verkehrssicherheitskonzept für eine Tunnelanlage

  • Auftraggeber:
    Bayer Technology Services, Krefeld/Uerdingen
  • Projektstandort:
    Chempark Krefeld/Uerdingen
Projektbeschreibung

Die Tunnelanlage innerhalb des Werksgeländes im Chempark Krefeld/Uerdingen unterquert die Bahnlinie und verbindet den Nord- und Südbereich miteinander.

Diese Verbindungsstrecke wird derzeit von LKW, PKW, Fahrradfahrern und Fußgängern genutzt.

Aufgrund der zunehmenden Belastung durch den LKW-Verkehr wurde für diesen Tunnel ein Verkehrssicherheitskonzept erarbeitet.

Fortsetzung

Das Verkehrssicherheitskonzept dient der nachhaltigen Verbesserung der innerbetrieb- lichen Verkehrssituation im Tunnelbereich.

Im ersten Bearbeitungsschritt erfolgte eine Analyse des Ist-Zustandes unter Berücksichtigung der betrieblichen Abläufe. Hierzu gehörte die Verkehrsbeziehung, welche die Bewegungsrichtungen mit entsprechenden Belastungen aller beteiligten Verkehrsteilnehmer sowie die Ausgestaltung der betreffenden Verkehrsanlagen darstellt. Relevante Bezüge in der näheren Umgebung wurden hierbei berücksichtigt.

Bei der nachfolgenden Gefährdungsanalyse wurde unter genereller Anwendung der gesetzlichen Vorgaben das Verkehrsverhalten analysiert und ein möglicher Abgleich der Beschilderungen und Markierungen aufgezeigt. Hierbei wurden beobachtete Gefährdungen und bisher aufgetretene Unfälle entsprechend dokumentiert.

Im Rahmen der Risikomatrix erfolgte hiernach die Aufstellung der Risiko- und Einflussfaktoren sowie eine Beschreibung unterschiedlicher Risikostufen in Bezug auf die zu erwartende Schadensschwere.

Aus der Gefährdungsanalyse wurden mögliche Auswirkungen auf die zukünftige Verkehrssituation entwickelt und eine Gefährdungsbeurteilung unter Zugrundelegung zukünftiger Maßnahmen zur Gefahrenabwehr erstellt.

Die nachfolgend bearbeiteten Lösungsvarianten beinhalten eine zusammenfassende Beschreibung einschließlich Bewertung mit abschließender Empfehlung für das Verkehrssicherheitskonzept.

<< Zurück

 

Zurück

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK!